Snom als weltweit erster Endgerätehersteller mit Provisionierungs-App bei innovaphone am Start

Zurück zu

innovaphone setzt neue Maßstäbe bei der Interoperabilität mit Snom-Telefonen

Snom LogoBerlin | Mit dem eingeführten Release der Version 13r2 der international bekannten innovaphone PBX, führt der Hersteller einen nagelneuen App Store ein. Über diesen erhalten innovaphone-Partner und –Kunden ab sofort direkten Zugriff auf nützliche Apps und Funktionen rund um die Arbeits- und Kommunikationsplattform myApps. Dadurch lässt sich die Nutzung der innovaphone PBX noch benutzerfreundlicher und vielfältiger gestalten.

Mittels App Store setzt der Hersteller ebenfalls neue Maßstäbe bei der Integration von IP-Endgeräten  – eine Entwicklung, die Snom, Top-Marke für moderne IP-Telefonie im Unternehmen und in der Industrie, besonders freut, denn Snom ist der erste Endgerätehersteller, der eine eigene Provisionierungs-App im neuen Dashboard der innovaphone PBX integriert hat. Mit der Snom App lassen sich Snom-Telefone über die innovaphone Telefonanlage nahtlos konfigurieren. Die Konfigurationsdaten für die auf der innovaphone PBX angelegten Snom-Geräte werden über eine sichere Schnittstelle direkt mit SRAPS (Secure Redirection and Provisioning Service) synchronisiert. Dort werden dann die Auto-Provisionierungsdateien aus der innovaphone PBX gespeichert und für jeden Anschluss bereitgestellt. Mittels App ist es damit innovaphone Administratoren nun möglich, Snom-Telefone an einer lokal installierten innovaphone PBX im „Zero-Touch“-Mode in Betrieb zu nehmen.

Mark Wiegleb, Head of Interop & Integration, Snom Technology GmbH

Ganz im Sinne der Personalisierung der Telefonfunktionen per Nutzer und Nutzergruppen erleichtert die App ebenfalls das Anlegen von Templates auf SRAPS, wodurch einzusetzende Snom-Endgeräte von vornherein mit erweiterten Einstellungen für noch mehr Benutzerfreundlichkeit versehen werden können. Wichtiger noch: „Die App kann man für alle Snom-Endgeräte einsetzen, die die Auto-Provisionierung über SRAPS unterstützen. Dadurch erweitert sich für innovaphone Partner das Portfolio an kompatiblen Endgeräten, u.a. durch eine sehr attraktive DECT-Multizellen-Lösung, moderne kabellose und verkabelte Tischtelefone und preisgünstige Konferenzsysteme“, erklärt Mark Wiegleb, Head of Interop & Integration, Snom Technology GmbH.

Johannes Nowak, Head of Business Development International, innovaphone AG

Und Johannes Nowak, Head of Business Development International, innovaphone AG, fügt hinzu: „Wir freuen uns, dass Snom so schnell die Vorteile unserer offenen myApps Plattform genutzt und eine eigene App entwickelt hat, die all unseren Resellern und Kunden zur Verfügung steht. Das Lösungsspektrum rund um innovaphone myApps wird durch die Provisioning App optimal ergänzt.“


Über Snom

1997 in Berlin gegründet, wurde Snom zum Pionier für professionelle Voice over IP (VoIP)-Endgeräte und –Lösungen und entwickelte sich schnell zu einer weltweit anerkannten Premiummarke für modernste, Telefonielösungen und innovative Smart-Workplace-Technologien im Unternehmens- und Industriebereich.
Der Fokus der Produktentwicklungsstrategie von Snom liegt dabei ganz auf Marktbedürfnissen und individuellen Anforderungen der Kunden und Partner in der ganzen Welt. Dadurch trägt Snom der neuen, von Mobilität und zunehmender Digitalisierung geprägten Realität mit modernsten Technologien Rechnung: Die Endgeräte der Marke Snom passen sich problemlos allen Anforderungen an –  vom Büro- oder Konferenzraum, über Kreativstudios, Verwaltungsgebäude der öffentlichen Hand bis hin zu anspruchsvollen Umgebungen wie Produktionsstätten und Krankenhäusern.
Snom verfügt über Niederlassungen in Spanien, Italien, Benelux, England und Südafrika. Seit 2016 ist Snom überdies Teil der VTech-Gruppe, dem weltweit größten Hersteller von Schnurlostelefonen. Hier übt Snom die volle Kontrolle über den gesamten Produktionszyklus der in Deutschland entwickelten Produkte und Lösungen aus, die weltweit über ein Netzwerk von 3500+ zertifizierten Snom Partnern vertrieben werden. Letztere profitieren von einem dedizierten Partnerprogramm, Fern- und Vor-Ort-Support-Services und einer dreijährigen Garantie. Damit ist Snom ein überzeugender Partner in jedem Geschäftsumfeld.
Mehr über Snom erfahren Sie auf www.snom.com

Über innovaphone 

Seit der Firmengründung 1997 hat die innovaphone AG die Entwicklung der IP-Telefonie maßgeblich mitgestaltet und vorangetrieben. Bis heute steht das inhabergeführte, zu 100% eigenfinanzierte  Unternehmen für Kontinuität und Werthaltigkeit und für starke Entwicklungsleistung. Sämtliche innovaphone Hard- und Softwarelösungen werden von den Ingenieuren und Software-Spezialisten inhouse entwickelt und in Europa produziert. innovaphone beschäftigt am Firmensitz in Sindelfingen, an weiteren Standorten in Deutschland sowie an drei ausländischen Niederlassungen in Frankreich, Österreich und Italien derzeit mehr als 110 Mitarbeiter.
Leitidee der innovaphone-Entwicklungsabteilung ist das evolutionäre Hineinwachsen in neue Technologien: Vom ersten VoIP-Gateway über das voll ausgereifte IP-Telefonie-System innovaphone PBX hin zur Unified Communications-Lösung myPBX bis zur universellen Arbeitsumgebung innovaphone myApps – bei innovaphone sind technologische Innovation und hoher Investitionsschutz miteinander vereinbar. Mit der innovaphone myApps Cloud-Lösung ist das gesamte Produktportfolio von innovaphone auch aus der Cloud beziehbar.
Mehr über innovaphone erfahren Sie auf www.innovaphone.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zurück zu