Das A und O erfolgreicher Telefonkonferenzen: Die Audioqualität

Zurück zu

Snom hat sein Konferenzsystem C520-WiMi einem Finetuning unterzogen. Die Lösung kann es nun auch mit deutlich kostenintensiveren Wettbewerbsgeräten mühelos aufnehmen. logo snom

Berlin | Mit der erstmals im Frühjahr 2019 vorgestellten Konferenzlösung C520-WiMi, bot Snom, weltweit etablierte Top-Marke für moderne IP Telefonie, eine leistungsstarke, preiseffiziente Konferenzlösung für KMUs sowie für die verstärkt aufkommenden Huddle Rooms.

Mit der Pandemie verdeutlichten sich im Praxiseinsatz die vielen Pluspunkte des C520-WiMi: Ob es darum ging, Abstände unter den Mitarbeitern selbst in großen Besprechungsräumen einzuhalten, ohne an Übertragungsqualität einzubüßen, oder darum, an Flexibilität durch den Einsatz des Snom Konferenz-Endgerätes im Homeoffice zu gewinnen, das C520-WiMi wurde rasch zu einem zentralen Bestandteil der Unternehmenskommunikation.

Die von Kunden berichteten vielfältigen Einsatzszenarien und die daraus entstehenden Anforderungen an die Technik waren für die Entwickler von Snom Ansporn, die bereits hervorragende Technik des C520-WiMi weiter zu optimieren.

Der Hersteller betreibt in Berlin ein eigenes, mit weltweit fortschrittlichsten Werkzeugen ausgestattetes Audiolabor zur Klangoptimierung. Und das Feintuning des C520-WiMi hat sich gelohnt: Vielfach übertrifft nun die Leistung und Audioqualität des C520-WiMi Ref.2 die von kostenintensiveren Lösungen des Wettbewerbs** und ist auch mit Produkten im hochpreisigen Segment vergleichbar.

„Eine möglichst hervorragende Audioqualität steht immer auch im Mittelpunkt der Endgeräte-Entwicklung bei Snom. Das Sounddesign eines Telefons ist fast eine Kunstform für uns: Um unsere Stimme kristallklar ohne Aussetzer und Störfaktoren wiederzugeben, bedarf es nämlich mehr als nur einen Lautsprecher und ein Mikrofon“, erklärt Dusan Aleksic, Head of Hardware Development bei Snom.

Das C520-WiMi Ref.2 ersetzt ab sofort sein Vorgängermodell bei gleichbleibendem Preis. Das preiseffiziente Konferenzsystem C520-WiMi Ref.2 liegt im Handel um 200,00 €. Es ist und bleibt eine perfekte Lösung für alle Telefongespräche mit mehreren Teilnehmern – heute mehr denn je.

**Nerd-Ecke**

Was wurde verbessert?

Konkret ist es den Techniker*innen des Berliner Herstellers unter anderem gelungen, die Ergebnisse im „TOSQA-Verfahren“ (Telecommunications Objective Speech Assessment), zu verbessern und jetzt durchgängig TMOS-Werte (TOSQA Mean Opinion Score) von 3 beim Empfang und 3.5 bei gesendeten Audiosamples zu erreichen.

Zur Erinnerung: In der Telekommunikation gilt 4.2 als maximal erreichbarer Wert. Die bis zu 40 % teureren Geräte der Wettbewerber erzielen Ergebnisse von 3.2 (Empfang) beziehungsweise 3.0 (Senden).

Auch die „Double Talk Performance“ – also die Fähigkeit, gleichzeitig zu Senden und zu Empfangen, ohne die Signalqualität zu beeinflussen – konnte gesteigert werden (um bis zu 7 %).

Last but not least wurde die Wiedergabequalität des integrierten Full-Duplex-Lautsprechers erhöht. Dadurch kann das C520-WiMi Ref.2 im Frequenzbereich von 3,4 KHz selbst mit dem hochpreisigen Wettbewerb ohne Weiteres mithalten. Im 7 KHz-Bereich ist die Tonwiedergabe sogar klar besser. Auch die Lautstärke von -2,75 dB überzeugt im Vergleich der Mitbewerber (‑2,42 dB).


Über Snom

1997 in Berlin gegründet, wurde Snom zum Pionier für professionelle Voice over IP (VoIP)-Endgeräte und –Lösungen und entwickelte sich schnell zu einer weltweit anerkannten Premiummarke für modernste, Telefonielösungen und innovative Smart-Workplace-Technologien im Unternehmens- und Industriebereich.
Der Fokus der Produktentwicklungsstrategie von Snom liegt dabei ganz auf Marktbedürfnissen und individuellen Anforderungen der Kunden und Partner in der ganzen Welt. Dadurch trägt Snom der neuen, von Mobilität und zunehmender Digitalisierung geprägten Realität mit modernsten Technologien Rechnung: Die Endgeräte der Marke Snom passen sich problemlos allen Anforderungen an  –  vom Büro- oder Konferenzraum, über Kreativstudios, Verwaltungsgebäude der öffentlichen Hand bis hin zu anspruchsvollen Umgebungen wie Produktionsstätten und Krankenhäusern.
Snom verfügt über Niederlassungen in Spanien, Italien, Benelux, England und Südafrika. Seit 2016 ist Snom überdies Teil der VTech-Gruppe, dem weltweit größten Hersteller von Schnurlostelefonen. Hier übt Snom die volle Kontrolle über den gesamten Produktionszyklus der in Deutschland entwickelten Produkte und Lösungen aus, die weltweit über ein Netzwerk von 3500+ zertifizierten Snom Partnern vertrieben werden. Letztere profitieren von einem dedizierten Partnerprogramm, Fern- und Vor-Ort-Support-Services und einer dreijährigen Garantie. Damit ist Snom ein überzeugender Partner in jedem Geschäftsumfeld.
Mehr über Snom erfahren Sie auf www.snom.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zurück zu